«Mit unserer Arbeit im Hochwasser­schutz tragen wir zur Verhinderung von Katastrophen bei, schützen Gemeinschaften und halten sie zusammen.»

Gary Shaughnessy

Vorsitzender des Stiftungsrats, Z Zurich Foundation

Buddhu Tharu im Westen Nepals, wo der Hochwasserschutz dazu beiträgt, Leben zu verändern (photo)
Buddhu Tharu im Westen Nepals, wo der Hochwasserschutz dazu beiträgt, Leben zu verändern

Hochwasser betrifft weltweit mehr Menschen als alle anderen Arten von Naturkatastrophen und ist für einige der grössten sozialen, humanitären und wirtschaftlichen Verluste verantwortlich.

Ein preisgekrönter Ansatz für den Hochwasserschutz in Gemeinschaften

Hochwasser betrifft weltweit mehr Menschen als alle anderen Arten von Naturkatastrophen und ist für einige der grössten sozialen, humanitären und wirtschaftlichen Verluste verantwortlich. Im Einklang mit unserem Ziel, die Risiken des Klimawandels zu mindern, haben wir 2013 gemeinsam mit der Z Zurich Foundation die Zurich Flood Resilience Alliance gegründet. Das Hochwasserschutzprogramm, das von der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen mit dem prestigeträchtigen Lighthouse Award ausgezeichnet wurde, ist 2018 für weitere fünf Jahre verlängert worden. Wir wissen bereits heute, dass jeder in den Hochwasserschutz investierte US-Dollar durchschnittlich fünf US-Dollar an zukünftigen Verlusten einspart. Vor diesem Hintergrund werden sich die Mitglieder der Allianz in der zweiten Fünfjahresphase des Programms auf das Ziel konzentrieren, zusätzliche Mittel in Höhe von USD 1 Mrd. für den Hochwasserschutz aufzubringen.

Rund eine Viertelmillion Menschen in 110 Gemeinschaften in neun Ländern haben bereits von der Arbeit der Alliance profitiert. Wir werden auch weiterhin Gemeinschaftsprogramme einführen und unterstützen, welche die Bedeutung des Ausbaus des Hochwasserschutzes aufzeigen. Wir werden uns auch dafür einsetzen, erfolgreiche Programme in anderen Gemeinschaften anzuwenden, und uns gleichzeitig für zusätzliche Investitionen in den Hochwasserschutz von öffentlichen und privaten Geldgebern stark machen.

Flood Resilience Alliance (Logo)
Überschwemmungen in Piura, Peru, wo wir mit Practical Action zusammenarbeiten, um den Hochwasserschutz zu verbessern (photo)
Überschwemmungen in Piura, Peru, wo wir mit Practical Action zusammenarbeiten, um den Hochwasserschutz zu verbessern

Stetiger Wandel

Die Z Zurich Foundation (ZZF) leistet finanzielle Unterstützung und fördert gemeinnützige Tätigkeiten. Gleichzeitig nutzt die Stiftung das Know-how von Zurich, um im Dienste der Gesellschaft zu arbeiten. Die ZZF, vormals die «Jubilee Foundation», befasst sich mit globalen Herausforderungen für die Menschheit, unter anderem mit Massnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes durch die 2013 von uns lancierte Flood Resilience Alliance. Sie fördert und ermöglicht zudem langfristige Gemeinschaftsprogramme und inspiriert die Mitarbeitenden, spürbare Veränderungen dort zu bewirken, wo diese am dringendsten benötigt werden.

Lesen Sie den ZZF Annual Report
www.zurich.com/zfoundation

Unterstützung, um nachhaltige Lösungen gegen Überschwemmungen im Westen Nepals zu finden

Buddhu Tharu lebt in der Nähe des Flusses Budhi Kulo im Westen Nepals. Heute ist er in der Lage, seine Familie zu ernähren, indem er das Land bestellt, das er im Rahmen eines staatlichen Subventionsprogrammes erhalten hat. Aber es war nicht immer so leicht. Wenn der Monsunregen einsetzte, reichte früher bereits ein leichter Anstieg des Flusses und die Bewohner seines Dorfes mussten flüchten. Der anschwellende Fluss spülte das Ackerland fort. Nachdem das Hochwasser zurückgegangen war, mussten Tharu und seine Familie sowie deren Nachbarn ums Überleben kämpfen. Doch Buddhu Tharu und andere Mitglieder seiner Gemeinschaft sind widerstandsfähig und einfallsreich. Gemeinsam mit der Organisation Practical Action haben sie über die Flood Resilience Alliance von Zurich, im Rahmen eines breit angelegten Programms zur Risikominderung, ein Bauwerk am Flussufer errichtet, um das Dorf sicherer zu machen. Ihr sogenannter «Bio-Deich» aus natürlichen Materialien verringerte auch die Erosion in den Feldern und hilft nun, das Dorf während der Überschwemmungen zu sichern. Die Zusammenarbeit mit Practical Action ermöglicht Buddhu Tharu und anderen Bewohnern seines Dorfes, ihre Lebensbedingungen zu stabilisieren und für Zusammenhalt in ihrer Gemeinschaft zu sorgen.

Mehr Informationen finden Sie online
www.zurich.com/en/sustainability/flood-resilience

Farmers Insurance1 unterstützt Katastrophenschutz­massnahmen in Houston nach Wirbelsturm Harvey

Farmers leistet einen wichtigen Beitrag zur Veränderung der Lebensbedingungen und Gemeinschaften in Houston nach dem Wirbelsturm Harvey im Jahr 2017. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement bei der Unterstützung der von den Katastrophen betroffenen Gemeinschaften. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Gruppe SBP (früher St. Bernard Project) schickte Farmers 2018 Hunderte von Mitarbeitenden nach Houston, um 100 vertriebene Familien bei ihrer Rückkehr willkommen zu heissen. Damit verändert Farmers die Lebensumstände nicht nur durch die Schadenabwicklung, sondern auch durch die Bemühungen seiner freiwilligen Helfer.

1 Farmers Group, Inc. erbringt bestimmte administrative Dienstleistungen (ohne Schadenbearbeitung), Managementdienstleistungen und Zusatzleistungen für die Farmers Exchanges als deren Bevollmächtigte. Die Farmers Exchanges sind Eigentum ihrer Versicherungsnehmer. Direkt oder über ihre Tochtergesellschaften bieten die Farmers Exchanges Haushalts- und Autoversicherungen, gewerbliche Versicherungen und Finanzdienstleistungen in den gesamten USA an.